Städtisches Orchester

Probenwochenende auf Schloss Kapfenburg in Lauchheim

Wie gewohnt fand auch dieses Jahr in den letzten vier Tagen der Sommerferien das Probewochenende des Jugendorchesters Albstadt statt. Bild vergrößernAber natürlich standen neben den Proben der Stücke für das diesjährige Herbstkonzert unter der Leitung unseres Dirigenten Mathias Mundel noch jede Menge anderer Aktivitäten auf dem Plan. Bild vergrößern Nach der Ankunft im Schloss Kapfenburg in Lauchheim blieb vor dem Abendessen und der ersten Probe Zeit zum Erkunden des Schlosses. In der Nacht wurden auch andere Mitbewohner fit gehalten: Mäuse. Am nächsten Morgen war die Maus tot und die Proben konnten weitergehen. Mittags erwartete uns eine Stunde "Fit mit Musik", worunter sich erst niemand wirklich etwas vorstellen konnte. Die Stunde wurde geleitet von einer Musikphysiologin. Diese machte mit uns Kräftigungsübungen mit Terrabändern für Schultern, Nacken und Bauch, um die Verspannungen die durch das Spielen zustande kommen zu lockern. Anschließend kam eine Übung zur Entspannung. Der Nachmittag konnte frei gestaltet werden. Bild vergrößern Viele nützten das schöne Wetter aus um Volleyball zu spielen, bevor wir uns um 17.00 Uhr zu einer Burgführung trafen. Die Leiterin begeisterte viele mit ihren Rittergeschichten. Bild vergrößern Dadurch, dass wir einen Tischkicker im Aufenthaltsraum hatten, lag es nahe am Abend ein erfolgreiches Kickerturnier zu veranstalten. Der Samstag begann mit einem Quiz nach dem Frühstück, in dem die Jugendlichen ihr Wissen über das Schloss unter Beweis stellen konnten. Danach folgte eine weitere Stunde "Fit mit Musik", bei der diesmal ein kurzer Tanz einstudiert wurde, Partnerübungen mit dem Terraband und eine Fantasiereise zum Entspannen gemacht wurden. Der Mittag wurde mit drei erfolgreichen Stunden Proben ausgefüllt. Am Samstag Abend fand traditionell der "bunte Abend" statt. Wie immer gab es ein abwechslungsreiches Programm, das aus Spielen wie z.B. Pudding essen auf Zeit, Zeitungstanzen, Pantomime, Herzblatt etc. bestand. Am nächsten Morgen nach dem Packen und dem Frühstück hieß es Zeit totschlagen und auf den Bus warten, doch der hatte 2 Stunden Verspätung und so wurde kurzerhand eine Probe ohne Dirigent gemacht. Danach traten wir dann endlich den Weg nach Hause an...

 

Daniela Häußler

www.staedtisches-orchester-albstadt.de

Zur Startseite